Dienstag, 7. Januar 2014

Die Wollwohnung


So hat der beste Mann von allen mein neues Werk getauft. :)

Eines meiner Ziele für 2014 ist/war, stricken zu lernen.
In der Volksschule habe ich mich geweigert, es zu verstehen, weil an den Nadeln vorne keine Haken waren und es mir damit vollkommen unlogisch war, wie denn die Wolle da bitte schön dran bleiben sollte. Ihr seht - ich war eher der Häkelfan!

Aber jetzt hatte es mich gepackt und ich wollte zumindest wissen, ob ich des Strickens denn mächtig werden KÖNNTE, wenn ich es denn WOLLTE.
Ergebnis: ja klar, kein Probelm - her mit der Wolle und ich stricke noch ein paar Schals und Mützen :)
Wir sind derzeit also gut behütet und warm eingepackt - sollte der Schnee noch kommen, wir sind bestens ausgerüstet.

Damit die Wolle aber nicht in der Wohnung rumrollt, sich aufräufelt und ich den Knäueln immer nachlaufen muss, musste das richtige Gehege für die frechen Biester her.
Bei der Bildersuche im www bin ich auf verschiedene Varianten gestoßen und habe mir daraus dann  mein neues Näh-Projekt gebastelt.

Tadaaa - ich präsentiere meine Wollwohnung:

 Noch ist nicht so wahnsinnig viel Wolle drin, da haben noch einige Knäuel Platz :)


So könnte sie gefüllt aussehen (derzeit mit einem Polster ausgestopft).

Oben hab ich en Öse unter dem Tunnelzug angebracht, damit die Wolle rauslaufen kann. Bitte die geniale Position zu beachten, direkt auf einer Garnrolle. :)

Unten rundum sind schmale und breite Taschen für Nadeln, Kleinzeug und Anleitungen. Das hat sich schön mit dem Muster des Stoffes ergeben.

Der Griff ist mit Knöpfen angebracht und somit wegklappbar und abnehmbar.

 Ein Blick ins Innere. Hier gibt es eine hohe Tasche, damit ich unterwegs auch lange Nadeln gefahrlos unterbringen kann, ohne jemanden zu erstechen.

Und zuletzt noch ein Blick nach unten, schlicht und stabil.

Insgesamt bin ich damit total happy und stolz, es ist genauso geworden, wie ich es mir vorgestellt habe. Bereits im Einsatz und verschönert das Wohnzimmer.

Jetzt geh ich mal rüber zum Creadienstag und bewundere die anderen Neujahrs-Kreativen.

Kommentare:

  1. Sehr schön sieht sie aus, deine Wolltasche. Bei meinem Wollvorrat bräuchte ich wahrscheinlich 4 davon.... Naja ich baue gerade ein wenig ab.
    Viel Spaß beim Stricken. Mit dieser Tasche macht es bestimmt doppelt so viel Spaß!

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Wollwohnung:) Ein echter Blickfang und es geht ordentlich was rein.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Die Wolltasche ist der absolute Hammer! Gefällt mir so gut mit den kleinen Taschen rundherum ... Suuuuuper gemacht!
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  4. Ui das sieht ja toll aus. Gefällt mir sehr gut. Ich bräuchte auch so ein Teilchen. Ich hab eine offene Box für meine Vorräte, aber ich hätte gerne was kleineres, damit ich die gerade aktuell in Arbeit Wolle reingeben kann. In der letzten Zeit komm ich wiedermal zu nix :( ... aber vielleicht mach ich mir mal so ein schönes Teilchen, damit ich wirklich alle Knäuel auf einmal irgendwo unterbringe. Bisher hab ich immer das aktuelle Knäuel daneben liegen - lose - und die restlichen irgendwo in einem Plastiksackerl. Schön ist das nicht grade.
    Wenn ich mal Zeit habe und mich dazu aufraffen kann werd ich mich da etwas umsehen welche Modelle es da gibt.
    Der Stoff ist auch wunderschön. Wo hast Du den her?
    LG

    AntwortenLöschen