Mittwoch, 9. April 2014

Beswingter Mittwoch

Heute ist ein besonders beswingter Mittwoch, denn heute trage ich mein Swing-Shirt - und hier auch ausnahmsweise meine Swing-Hose.


Seit einige Wochen leben der besteMann und ich wieder unsere Tanzlust aus und besuchen einen Swing-Verein (nö, nicht SwingER-Verein...). Da Swing ja sehr bodenständig und mit viel Rumgehüpfe getanzt wird, braucht man dazu flache Schuhe (musste ich erst kaufen...räusper) und dementsprechend natürlich auch eine weite Hose, die bis zum Boden reicht.
Also musste ich mir erstmals eine Hose nähen - sehr spannend!
War mein erster Versuch und ist auch sehr simpel gehalten: keine Taschen, nahrverdeckter Zipp in der Seitennaht, weites Bein, Saum mit dem Blindsaumfuß per Maschine genäht.
Aber ich muss sagen, trotz des Erstversuchs, ist die Hose gut tragbar und hat schon einige Übungseinheiten überstanden.
Mittlerweile habe ich auch schon eine zweite Variante genäht in dunkelblau.
Beim nächsten Mal mach ich dann vielleicht ein Modell mit Taschen...vielleicht...vielleicht auch nicht...


Hier wird das Outfit gerade tanzgetestet - funktioniert bestens :)


Swinghose braucht natürlich auch Swing-Shirt und als ich den gepunkteten Stoff entdeckt habe, war es um mich geschehen und mir war klar, dass er für dieses Shirt gemacht wurde.
Auf dem Bild oben wollte ich euch eigentlich die tolle Masche zeigen, die ich genäht habe, aber das war wohl nix, also hier nochmal in Großaufnahme.


Und weil ich in Turntanzschuhen und Schlackerhose nicht ins Büro gehen kann, gibt es hier noch mein Bürooutfit mit Jeans und Petrol-Pumps.
Und nö, der Blick geht nicht zukunftsweisend in die Ferne - der geht nur zur Uhr an der Wand...


Ich habe versucht, die Seitennähte des Bündchens zu kräuseln, damit das Bündchen sich in Querfalten legt, aber irgendwie klappt das nicht, wie ich das gern gehabt hätte. Seitennähte sind zwar gekräuselt, aber dem Rest des Bündchens war das herzlich egal.
Falls jemand eine Idee dazu hat, immer her damit. Ich bin ja experimentierfreudig.


Damit reihe ich mich ein in die anderen Büro- und Freizeitoutfits beim MMM. Mal sehen, ob ich dort ein gekräuseltes Bündchen finde...

Kommentare:

  1. Hi :9 Das sieht beides echt klasse aus finde ich! :) Selbst beim tanzen, oder gerade dabei :) zu dem gekräuselten Bündchen kann ich dir leider nichts sagen, kräuseln ist eine Kunst für sich würde ich sagen :D
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Beide Teile sind toll geworden und kannst du sicher vielseitig einsetzen.
    Wenn ich Jersey einkräuseln möchte, nähe ich Nahtband auf, dann hält die Kräuselung.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Der Schnitt von dem Shirt gefällt mir sehr gut. Was ist das für ein Schnitt?

    VG NahTig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, wenn dir der Schnitt gefällt. Es ist leider kein gekaufter Schnitt sondern einer aus einem Workshop, aber mit dem Titel "Fledermausshirt" findest du ganz viele Schnitte im Netz. Ich glaube, bei Pattydoo gibt es auch einen sehr Netten, wenn ich mich recht erinnere... LG, Jenny

      Löschen
  4. Du siehst toll aus - in beiden Outfits! Und zum Tanzen hätte ich auch mal wieder Lust. Du bringst mich da auf eine Idee ...
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Echt Super! Vor allem das Shirt mit der kleinen Schleife finde ich toll! Ich nähe Gummiband auf die Nahtzugabe damit sich Jersey kräuselt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Küstensocke, das ist ein guter Tipp. Werd ich beim nächsten Mal versuchen. Ich glaube, mein Vorrat an gekräuselten Shirts wird in nächster Zeit dramatisch steigen :)

      Löschen
  6. Eine fabelhafte Kombination ,sieht sehr schick aus und bewegungsfreundlich..
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  7. Sieht toll aus, besonders das Shirt gefällt mir sehr gut!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schöne Swing-Bilder. Toll die weite Hose. Irgendwann versuch ich das mit der Hose auch mal.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke, ich war echt überrascht, wie einfach so eine (simple) Hose zu nähen ist. Sind ja nur vier Teile. Mit Taschen dann und Bund und Zipp schaut das sicher wieder anders aus, aber das Grundmodell ist einfach. Trau dich! Und zeig nachher dein Wunderwerk her :) LG, Jenny

      Löschen
  9. Ein wunderschönes Outfit, bin verliebt!

    Lg Yvonne

    AntwortenLöschen