Mittwoch, 1. Oktober 2014

Pracht in Tacht - oder so ähnlich!

Heute trage ich mal Probe - allerdings vorerst mal nur daheim!


Man muss mich jetzt nicht supergut kennen, um zu ahnen, dass Tracht und Dirndl tragen, Bierzeit besuchen und der Hüttengaudi fröhnen nicht gerade zu meinen favorisierten Freizeitbeschäftigungen zählen...ABER kaum habe ich mich im neuen Büro zurecht gefunden, haben die Chefitäten für diese Woche ein Special-Event ausgerufen, zu dem die einzige verlautbarte Information die Folgende war: "Dresscode: Lederhose & Dirndl".
Herrvorragend - ich hab beides nicht.

Da ich mir jetzt weder ein teures, echtes noch ein billiges, falsches Dirndl kaufen wollte und es generell sowieso nicht oft tragen würde, musste also eine Alternative her.
Was zieh ich also an, um keine Spielverderberin zu sein und dennoch ich selbst bleiben zu dürfen? *grübel*

Die Wahl fiel dann auf ein "Dirndl to go" - ein Oberteil im Trachtenstil und dazu Jeans. Also quasi halbe/halbe.
Ich hab mir aus den Schnittteilen meiner Lieblingsjacke ein Oberteil gebastelt, das zwar einen Trachtenlook hat, aber mit anderen Accessoires auch mal als Ausgeht-Outfit taugt.
Die Bluse habe ich gekauft (da war ich einfach zu faul zum Nähen), aber die Kette ist dafür selbst gemacht.

Was meint ihr?
Kann ich damit morgen bei der Wiesen-Bierzelt-Hüttengaudi mitschunkeln oder werde ich vom Trachtenvolk gesteinigt?




Verlinkt zu: MeMadeMittwoch

Kommentare:

  1. Aus einem Jackenschnitt ein "Dirndl to go" zaubern - das hat schon was! Respekt. Sieht echt toll aus und für Deinen Zweck genau das richtige. Liebe Grüße H.

    AntwortenLöschen
  2. Wer dich in diesem Look steinigt, ist selber schuld. Du schaust wirklich sehr gut aus. So bist du jeder Wiesen-Bierzelt-Hüttengaudi absolut würdig (meine Meinung). Lg Corinna

    AntwortenLöschen
  3. Coole Idee. Find ich top. Sieht zur Jeans top aus, kann ich mir aber auch zu einem schwarzen Rock gut vorstellen.
    liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Auch wenn ich in Australien sitze: als gebuertig in Bayern wuerde ich sagen "Du bist mit diesem Ding mit Sicherheit eine Augenweide in 'Leberkaes-Country' oder wo immer 'sort of Dirndl/Tracht' getragen wird !"
    Wenn Du uebrigens keine Lust auf das staendige Neu-Schnueren des Dingens hast, schau doch mal, ob Du Dir seitwaerts einen Reissverschluss zum Schwindeln einbauen kannst.
    Tradition heisst schliesslich nicht 'Behinderung' - mM!

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  5. Wow, das sieht echt toll aus! Das würde ich sogar tragen, und ich mag Dirndl gar nicht!
    Mit dem türkis und grün abgesetzt ist es echt ein Hingucker!

    LG Juliane

    AntwortenLöschen
  6. Sieht toll an dir aus! Das kannst du auf jeden Fall zu diesem Zweck tragen. Ich selbst wäre bei dem Dresscode auch aufgeschmissen... Tracht trage ich NIE! Diese Lösung ist doch perfekt. Einzeln kannst du die Teie auch später noch tragen und sie sehen sicherlich trotzdem super aus. Gefällt mir sehr gut!

    BG Yvonne

    P.S.: Ich hatte die Benachrichtigung vergessen und daher nicht gesehen, dass du auf meine Bitte nach dem Stickmuster für dein Maschinennadelkissen gewantwortest hast. Sorry. Meine Mailadresse steht aber im Block unter Kontakt ;-) BG

    AntwortenLöschen