Freitag, 13. März 2015

Mein Liebster Award - ein Grund zum Freuen


 


Die wunderbare Antje vom Eichenbaum hat mich mit dem "Liebster award" bedacht, der jungen und kleinen Blogs ins Sichtfeld neuer Leser bringen soll.

Das freut mich und meinen Blog natürlich sehr und ich stelle mich hiermit ihren 11 Fragen mit meinen 11 Antworten:


Wie startest du morgens in deinen Tag? 
Ich bin in der Früh eine ganz Schnelle, ein totaler Morgenmensch. 
Raus aus dem Bett, Zähneputzen, fertgi machen, ab ins Büro. Und morgens bin ich immer immer immer gut gelaunt - das macht manche meiner Kollegen ganz schön fertig ;)

Ich genieße es, wenn der Tag erwacht und meine Energie, meine Kreativität zu fließen beginnen.  

Womit kann man Dir IMMER eine Freude machen?
Mit allem, das mir zeigt, dass mich jemand gut kennt und sich wirklich Gedanken über meine Wünsche gemacht hat.
Das muss gar nichts Großes sein, aber dafür etwas mit Hirn und Herz.

Ich mag zum Beispiel bunte Stoffe und Garne, wasservermalbare Buntstifte und schöne Notizbücher, edle Papiere und weiße Schokolade.

Was würdest Du gern besitzen und warum hast Du es noch nicht? 
Ich stehe ja absolut auf technische Gadgets fürs Nähen und Basteln. So war mein letzter Wunsch ein Schneideplotter, den ich mir gerade erfüllt habe. Also steht derzeit gar nichts auf meiner "Wish-List". Aber ich bin mir sicher, das ändert sich bald wieder.

Wer oder was inspiriert dich? 
Ich stöbere zu gerne in guten Blogs, entdecke dort neue Schnitte und Stoffe und gucke, wie Modelle, die mir im Kopf herum spuken, an anderen aussehen.
Ich mag Pinterest, auch wenn nicht ganz so sehr, wie manch andere.
Und ich laufe mit offenen Augen durch den Alltag - und schaue mir die Kleidung der Menschen ganz genau an. Letztens habe ich tatsächlich eine junge Frau verfolgt und fotografiert, weil mir ihre Bluse so gefiel...


Ist das schon bedenklich??  

Was motiviert dich dazu, Blogartikel zu schreiben? 
 Also wenn ich ganz ehrlich bin, schreibe ich meinen Blog für mich selbst. Ich finde es schön, eine Art Tagebuch zu haben, in dem ich rückwärts blättern und meine Fortschritte sehen kann.

Aber natürlich nutze ich auch den Ansporn, eine angekündigte Idee auch in die Tat umzusetzen, weil ich sie ja "öffentlich" ausgesprochen habe.
Und das Zuckerl oben drauf sind die Kommentare und Meinungen, die mir meine Leser schenken. Aber dazu unten mehr.

Was erfreut und was ärgert Dich am meisten in der Bloggerwelt?
Oh, ich fürchte, das erfordert einige Worte mehr, als ich ursprünglich hier schreiben wollte - aber ich will ja ehrliche Antworten geben.

Was mich freut: Inspiration, gemeinsame Aktionen, gegeseitige Hilfe, Ideenaustausch und neue Bekanntschaften

Was mich nervt - und hier geht es gar nicht so, um die ursprüngliche Bloggerwelt, sondern eher um die Welt der sozialen Netzwerke, die durch Nähgruppen und Nähseiten für mich schon irgendwie zur Näh-Bloggerwelt gehören:
Und hier gibt es 3 Dinge, die mich tatsächlich extrem aufregen.

1. Irgendwie schafft es Facebook, den Leuten die Selbstständigkeit und das vernünftige Denken abzugewöhnen. "Ich weiß, ich bin sicher die Tausendste, die diese Fragen stellt, aber... (welche Nähmaschine soll ich kaufen? /was brauche ich fürs Nähen? / wo kauft ihr eure Stoffe? / etc.)"
Mädchen, wenn du schon davon ausgehst, dass du die Tausenste bist, die diese Frage stellt, dann versuch es doch zuerst mal über die Suchfunktion! Ja,auch Facebook hat eine Suchfunktion innerhalb von Gruppen und die funktioniert tatsächlich mächtig gut!

2. "Was kann ich meiner/m Mutter/Schwester/Onkel/Freund schenken? Ich hab üüüberhaupt keine Idee!" Na, woher sollen wir das wissen?? Wenn du deine Leute schon nicht kennst, was sollen wir dann noch dazu sagen?

3. Die Doppelmoral der Freebie-Süchtigen und Günstig-Kaufer. "Wo kauft ihr euren günstigen Stoff?", "Ich brauch ein Schnittmuster für einen Männer-Hoodie, bitte gratis.", "Boah, ist nähen teuer, geht das nicht billiger?"

a. Nähen ist ein Hobby, wie alle anderen auch. Und für Hobbies nimmt man nun mal Geld in die Hand. Für's Gärtnern kauft man gute Erde und schöne Pflanzen. Für's Basteln am Auto braucht man Ersatzteile und Werkzeug. Für's Stricken braucht man Wolle und Nadeln. Und für's Kochen Lebensmittel und Küchenausstattung. Is so. Punkt.
b. Jeder, der sich die Arbeit macht, ein Schnittmuster oder eine Anleitung zu erstellen, sollte auch dafür bezahlt werden. Es ist total nett, wenn jemand Stickdateien oder Schnitte kostenlos zur Verfügung stellt, aber das von jedem und allem zu erwarten und nur gezielt danach zu suchen, geht für mich einfach gar nicht.
c. Alle jene, die gleichzitig nach billigen Stoffen rufen und sich über die schlechten Arbeitsbedingungen, unter denen die Modeketten ihre Kleidung in fremden Ländern herstellen lassen, mokieren, sollten sich sofort ins Eck stellen und schämen!

Ich muss wirklich zugeben, dass mich diese Dinge so enorm ärgern, dass ich schon versuche, nicht mehr allzu viel mitzulesen und schon gar nicht zu kommentieren.
Aber das gehört wohl zur offenen, virtuellen Welt alles dazu...seufz.

Gibt es Themen über die du niemals schreiben würdest?  Mein Blog ist ein Näh- und Bastelblog. Ich denke, alles andere hat darin nichts zu suchen. Aber selbst, wenn ich über andere Themen schreiben würde, allzu Privates wie z.B. Streit in der Familie sind für mich Tabuthemen.

Wie wichtig sind für dich Kommentare deiner Blogleser? 
Ich sehe es tatsächlich als Geschenk, wenn sich jemand die Zeit nimmt und ein nettes Kommentar hinterlässt. Und ich versuche ebenso mit meinen Kommentaren umzugehen und andere Blogger damit zu beschenken.
 
Was war dein glücklichster Moment?

 Mein glücklichster Moment ist ein ganz Privater, der hier verborgen bleiben muss. 
Aber meinen glücklichsten Näh-Moment teile ich sehr gerne mit euch :)
Ich glaube, es war die Einrichtung unseres gemeinsamen Hobbyzimmer daheim. Ich empfinde es als unglaubliches Glück, mit meinem Partner ein gemeinsames Zimmer zu haben, in dem jeder seinen Hobbies nachgehen kann und wir trotzdem Zeit miteinander verbringen können. 

Ab in die Zeitmaschine! In welcher Zeit würdest du gerne leben?
Puh, das ist eine schwierige Frage. Wenn es um Musik und Mode geht, wären die 50er genau mein Jahrzehnt. (Wenn es um Jobmöglichkeiten, Freiheiten und die Frauenrechte geht, bin ich froh, heute zu leben!)

Mein größter Wunsch für 2015 ist…
eine tolle Hochzeit, ein geiler Sommer und Spaziergänge in lauen Sommernächten nach durchtanzten Nächten mit fantastischer Musik.
Sind zwar drei Wünsche, das erlaub ich mir jetzt einfach mal.


 
Puh, das ist jetzt ganz schön lang geworden, aber wie das eben so mit Tagebucheinträge ist - manchmal hat man mehr zu sagen und manchmal weniger.

Ich werden den Award nicht weiter geben, aber ich möchte wieder (wie schon beim "Frischer Wind-Award") einige Blogs vorstellen, die kreativ, inspirierend und einfach schön sind:

Fröbelina: die entzückende Katharina näht hier in atemberaubendem Tempo immer hübschere und trotzdem alltagstaugliche Kreationen, an die ich mich nie rantrauen würde.

Löwin.g: Birgit hat die wunderbare Linksammlung "Create in Austria" ins Leben gerufen, die uns Österreichischen Kreativlingen eine Plattform bietet und uns versammelt! Danke dafür!

Funkelfaden - Kreativ in Berlin: bezaubernde, bunte Näh-, Häkel- und Bastelideen, farbenfoh und fröhlich

So, ich denke, das war jetzt der längste Post meines Blogs (abgesehen vom Taschen-Tutorial) :)

Danke noch mal an die liebe Antje, die mir diesen Award verliehen hat. Ich lese deine Postings immer wieder gerne.

Wünsch euch ein wunderbares Wochenende mit viel Sonnenschein und Keksen!

Verlinkt bei: Freutag

Kommentare:

  1. Ach du Liebe! Erstmal fand ich deinen Text super nett und sympathisch und dann stellst du mich noch vor, das ist mal nett! Danke :) Ich freue mich wirklich richtig :)
    Ich finde es super dass du der Frau nachgelaufen bist :D Und die Bluse ist wirklich klasse ;) Ich habe das auch und schon oft drüber nachgedacht mal Fotos zu machen :D Ich bin immer auf der Suche nach schönen Kleidungsstücken :D
    Was in so sozialen Netzwerken abgeht nervt mich auch, ich bin nur noch in ganz ausgewählten wo es ganz nett zu geht, für mich sind das Ravelry und Flickr. Da ist auch einfach nicht so viel los! Und dass die Leute immer alles umsonst haben wollen nervt mich auch enorm. Ich bekomme teilweise richtig unverschämte Mails weil Leute es nicht schaffen den Kulturbeutel zu nähen zu dem ich nen Schnitt erstellt habe, dabei ist das offensichtlich ihr Problem. Andererseits nervt mich aber auch immer mehr wofür Leute Geld verlangen. Teilweise zahlt man 7 Euro für nen Schnitt und dann ist der unter aller Sau und die Anleitung auch. Ich habe dein Eindruck dass viele meinen sie könnten jetzt Geld mit ihrem Hobby machen ohne dass sie die Arbeit sehen die dahinter steckt und die Arbeit machen sie dann auch nicht. Ich denke das diese Leute dann auch nicht die Arbeit von anderen wertschätzen könne und da schließt sich dann der Kreis.
    So, das war genug Lammentieren am Morgen ;)
    Hab du auch einen schönen Tag :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Aha, dafür sind also all die Awards gut. Ich bin noch nicht allzulange in der Bloggerwelt unterwegs und habe mich manchmal schon gewundert, wofür diese gegenseitige Werbung gut sein soll und nicht selten sind die Fragen auch bissel komisch.
    Aber ich muß sagen, dein Beitrag gefällt mir ausgesprochen gut. Ich kann dir auch nur zustimmen, vieel machen es sich zu einfach...ich werfe schnell mal eine Frage in das www, irgend jemand wird sie schon beantworten. Sich selber Gedanken machen, suchen, Lösungen finden ist schon aufwendiger...
    Du hast es jedenfalls gut auf den Punkt gebracht und Katharina ist schon ein Goldstück, mit ihrer erfrischenden Art.
    Dir einen schönen (Freu) Tag wünscht dir
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was seid ihr alle lieb heute! :) Und sonst natürlich auch ;)

      Löschen
  3. Danke, danke, danke! Es war mir einfach ein Vergnügen deine Antworten zu lesen!

    (Bedenklich, jemanden zu stalken wegen einer schicken Bluse? Öhmmmm.. Nö! :))

    Liebste Grüße nach Österreich von der Ostsee,
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habs heute schon wieder getan *schäm*...aber die Frau in der Straßenbahn vor mir hatte eine tolle Jacke an mit abknöpfbarer Kapuze...das sah einfach zu gut aus... ;)

      Löschen
  4. Was für ein schöner Post!
    Erstmal herzlichen Glückwunsch zum Award.
    Ich lese immer sehr gern deinen Blog (meistens still) und manchmal, ich gebe zu selten, kommentiere ich auch ;-) Jetzt freu ich mich das ich doch noch, mal eben schnell, gelesen habe.
    Was für tolle Antworten (aber auch sehr gute Fragen) sehr symphatisch und manches spricht mir aus der Seele, Stichwort Facebook :-)
    Toll einen kleinen Einblick bekommen zu haben.
    Ganz liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Jutta, es ist immer schön, wenn sich auch die - meist - stillen Leser zu Wort melden :) Es freut mich, dass du dich hier wohlfühlst und gerne mitliest - das ist ja ein großes Kompliment. Danke! :) Alles Liebe, Jenny

      Löschen