Mittwoch, 27. Mai 2015

ROCKig in den Sommer

Nach den großen Rockunsicherheiten in der letzten Woche, zeige ich euch heute meine Variante 2, die sich bisher zu meinem Favoriten entwickelt hat.

  Da ich diesen Rock quasi zeitgleich mit dem Briefmarken-Rock genäht habe, sind Form und Länge gleich. Ich bin aber trotzdem wesentlich zufriedener damit.


Die Kombination aus Rock (hach, seufz, ist der Stoff nicht wunderschön?!) und Bluse macht eindeutig mehr her als mit dem anderen Oberteil.

Ich zeig euch hier mal Vergleichsbilder der beiden Looks.

 
In diesem Fall finde ich Schwarz als Kombinationsfarbe sehr passend, weil der Rock ja auch schwarz-weiß ist (für den Briefmarken-Rock werde ich ganz artig ein dunkelrotes Shirt nähen...oder vielleicht sogar eine Bluse??)

Dieser Rock hat keine Schleife, aber dafür wieder einen Spitzenzipp. Irgendwie muss ich die Teile ja vernähen - und ich finde, hier passen sie sehr gut.
Hier seht ihr einige Details von Zipp und Stoff.


Ich glaube, ich mache mir aus dem Rockstoff noch ein Haarband.
Das ist dann zwar der 50s-SuperGAU, aber manchmal gibt es einfach Tage, an denen braucht man es extrem :)





Generell möchte ich in diesem Sommer mehr Röcke und Kleider tragen und teste jetzt mal Schnitte durch, die mir stehen.

Dabei habe ich immer ein Problem, die richtigen Oberteile zu Röcken zu finden, die dann nicht zu lang, zu kurz, zu langweilig, zu auffällig oder einfach irgendwie zu doof sind.

Fallen euch rocktaugliche Shirtschnitte (oder auch Blusen) ein?
Und was sagt ihr zum Rock in Kombination mit dieser Bluse? Besser als letzte Woche, oder?


Stoff: Komolka Wien
Schnitt: Tellerrock 3/4
Verlinkt bei: CiA-Create in Austria, MeMadeMittwoch

Mittwoch, 20. Mai 2015

Mit Schwung in die Zukunft - und einen Tellerrock gibts auch noch

Hallo ihr Lieben!

Ich melde mich zurück aus den Flitterowchen und meiner Blogpause.
Vielen Dank für eure netten Wünsche.
Wir hatten einen tollen Tag mit bestem Wetter und großartigen Gästen.

Und EIN Hochzeitsfoto zeige ich euch auch noch:


So, jetzt geht es aber wieder ums Genähte :)

Ich habe mir in der letzten Zeit tolle Shirts und Röcke genäht, die ich euch nun nach und nach zeigen möchte.
Heute starte ich gleich mal mit einem 50er Jahre 3/4 Tellerrock, der mir eigentlich total gut gefällt.

 

Eigentlich...

Aber irgendwie weiß ich nicht so recht...ich finde, ich sehe seltsam darin aus.

 

So klein und gestaucht.

Dabei dachte ich immer, dass Tellerröcke, die in der Taille sitzen, perfekt seien für die Sanduhren...

Ihr seht hier auch mein etwas verzwicktes Gesicht.

 

Der Stoff gefällt mir sehr gut, die Versäuberung am Saum hat toll geklappt und die Schleife in der Taille ist abnehmbar. Der Reißverschluss ist ein dunkelroter Spitzenreißverschluss, und gibt dem ganzen irgendwo noch das gewisse Etwas.
Also alles super - und trotzdem bin ich unsicher.

Ist es vielleicht das Shirt?
Bräuchte ich einen V-Ausschnitt?
Eine Bluse?
Ich bin etwas ratlos...




Habt ihr vielleicht Ideen für mich?
Oder passt es alles und ich seh schon wieder Näh-Gespenster?
Was meint ihr?

Ach ja, es gibt noch tolle Neuigkeiten!
Ich durfte der lieben Muriel von Nahtzugabe5cm für ihren Podcast Rede und Antwort stehen und seit einigen Tagen sind wir damit online.

Hier geht's zu unserem Interview.
Freu mich, wenn ihr reinhört.

Alles Liebe und bis bald mit neuen Klamöttchen :)
Jenny


Edit: 
So dank eurer zahlreichen Kommentare weiß ich nun, was ich beim nächsten Mal ändern werde.

1. Oberteil in weinrot passend zum Rock (das wäre auch tatsächlich meine erste Idee gewesen, aber leider hatte ich kein einziges rotes Shirt zur Hand. Das muss jetzt geändert werden.) Am besten etwas Blusiges.

2. Wenn meine Jagd nach hübschen roten Schuhen endlich erfolgreich war, werde ich die natürlich auch dazu tragen. Wobei ich es sehr schade finde, dass Riemchen die Beine verkürzen...ich finde Riemchen nämlich sooo toll...

3. Die Länge kann ich jetzt leider nicht mehr ändern - ich muss auch sagen, dass ich diese Länge eigentlich sehr mag. Vielleicht reicht ja schon ein kleiner Farbtausch obenrum, um die Wirkung zu verbessern. 

Auch der Tipp mit dem BH war sehe nett, aber "leider" trage ich dazu schon einen sehr guten BH. Wenn ich mir meine Oberweite noch höher rauf schnalle, kann ich sie als Schulterpolster benutzen...

Ich habe noch einen zweiten, gleichen 3/4 Tellerrock, den habe ich gesten Abend noch mit einer Bluse getestet und das wirkte gleich viel besser. Zeig ich euch nächste Woche mal.

Ich habe auch noch mal Sitz und Schnitt überprüft, aber der Teller sitzt genau in der Taille und ist absolut symetrisch, überall gleich viel Stoff. Vielleicht wirkt es auf den Fotos anders, aber der Schnitt passt auf jeden Fall schon mal.

Vielen Dank euch allen für eure Ideen und eure Hilfe, das hat mich sehr inspiriert und aufgebaut.

Und Danke natürlich auch für die Glückwünsche. Verheiratet sein ist toll! :)


Stoff: Stoffgeschäft, Wien 1020
Schnitt: selbst erstellt, Tellerrock 3/4
Verlinkt bei: CiA-Create in Austria, MMM

Montag, 4. Mai 2015

Ich heirate dann mal schell...

Meine Lieben,

wie ihr merkt, ist es grade ein wenig ruhig geworden und bevor hier die Strohballen durch die Straßen wehen und die Saloontüren einsam im Wind klappern, melde ich eine kurze offizielle Blogpause an :)

Ende dieser Woche hülle ich mich in Brautkleid und bunte Blümchenschuhe, schreite damit zum Altar...bzw. zum Standesamt-Tisch und werde dort von meinem absoluten Traummann erwartet :)

Danach legen wir noch eine Flitterwoche ein und genießen Wetter und einander.

Wenn anschließend die zahlreichen Geschenke gezählt und verstaut sind, werde ich euch wieder mit Posts und Bildern bombardieren, hier gibt es nämlich einiges Neugenähtes wie z.B. eine kurze Yogahose und 2 neue Shirts - die wollen gerne gezeigt werden.

Jetzt  geh ich dan mal wieder ans Nägellackieren und Schuhe eintragen und sage schon mal Tschüss, bis bald und Jupiduu!