Dienstag, 29. September 2015

Fremdgehen mit Bohnen



Heute gehe ich fremd.

Besser noch: heute lasse ich fremdgehen. Oder eigentlich fremdfotografieren.



Vor einigen Wochen habe ich für einen lieben, viel fotografierenden Kollegen einen Bean-Bag genäht.

Ganz nach seinen Wünschen und Vorstellungen. Mit viel Tüfftelei und Probieren.

Wie groß, wie dick?

Wie leicht oder schwer, also welche Füllung?

Welche Farben?

Wie integrieren wir sein Wasserzeichen/Logo?

Nach einigem Gebastel und ein paar Entwürfen entstand ein wirklich hübsches Teil, gefüllt mit Styroporkügelchen, damit es schön leicht ist und so immer mit dabei sein kann.

Sehr männertauglich und genau auf die Farben der Kamera abgestimmt.



Als Dankeschön habe ich unter anderem auch gleich tolle Fotos für meinen Blog bekommen, die ich euch nicht vorenthalten möchte, weil sie wirklich wunderschön sind.

Also hier nun die Premiere: Made by Jenny, shot by Kai.

Zuerst die nüchterne Betrachtung der verschiedenen Funktionen im Detail:




Dann der erste Einsatz im Urlaub auf dem Boot:



Und hier am letzten Wochenende bei Star-Shooting (ha ha, welch Wortwitz, er fotografiert hier nämlich Stare ;) ):


Abschließend noch ein Hammerfoto, das er mithilfe des Bags aufgenommen hat. Der Star-Schwarm über dem Neusiedlersee! WOW!



Schnitt: eigener
Stoff: Kunstleder und Patchworkstoff, bestickt
Verlinkt bei: CIA - Create in Austria, Creadienstag

Freitag, 25. September 2015

Flinke Finger und farbenfrohe Sterne


Hallo ihr Lieben,



auch wenn es gerade still geworden ist in meinem Blog bedeutet das nicht, dass ich untätig bin :)

(Hat ja wohl auch keiner angenommen... Ganz ehrlich, habt ihr euch schon mal bei einem ruhigen Blog gedacht "Wie faul, die macht ja gar nix..."? Also ich denk mir das nie...)



Meine Hände sind derzeit einfach zu beschäftigt zum Bloggen.

Ich nähe wie eine Irre an meiner Schoßdecke nach der English Paper Piecing (EPP) Methode und ich kann berichten, es geht voran.



Das hier war das ursprünlich letzte Teil des Tops kurz vor der Fertigstellung.





Danach hatte ich allerdings die prickende Idee, auch noch einen Zick-Zack-Rand mit der Hand zu nähen...war wohl nix mit fertig werden...



Aber jetzt ist es bald soweit. Ich schätze mal, am Wochenende werde ich es fertig haben. Darauf freue ich mich sehr. Heute ist also ein Vor-Freu-Freitag!



Bilder habe ich derzeit nur von der Handykamera, aber wenn die Decke fertig ist (was so zirka 2019 sein wird, weil ich sie gerne handquilten möchte), liefere ich tolle, farbenfrohe Bilder nach.



Für die ganz interessierten hier noch die Maße:

Außenmaße werden ca. 90x130

Die Rauten und die Hexis haben eine Seitenlänge von 5cm.





Hier seht ihr die verschiedenen Stadien meiner ersten EPP-Decke.





Das Testen der Farbzusammenstellung der Sterne (35 Stück)






Das Zusammenhängen der erste Reihen mit weißen Hexagonen (Hexagons...Hexis...?!) als Zwischenstücke (ca. 60 Stück)




Fast ferttig, das letzte Teil ist hier links unten im Bild zu sehen.







Und mein bisher letzter Schritt, das Ergänzen mit der Zick-Zack-Borte in weiß.





Jetzt fehlen "nur noch" die Bordürenteile an den Ecken und den kurzen geraden Seiten und dann geht es ans Quilten.

Ich bin schon ganz aufgeregt :)



Und aufgeregt bin ich auch schon auf meinen nächsten Nähworkshop, der am 5. Oktober stattfindet.

Ich habe mich mit einer Freundin zusammengetan und wir machen im Nähsalon in Wien einen Workshop zum Thema "Wie mach ich, dass das blöde Schnittmuster auch wirklich auf meinen Traumkörper passt?".

Danach bin ich hoffentlich wieder hypermotiviert und nähe ein Teil nach dem anderen runter!

Damit es nicht zu leicht ist, habe ich mir dieses Schnittmuster als Workshopprojekt ausgesucht und sobald es erste Ergebnisse gibt, werde ich hier brühwarm - ach, was sag ich, siedend heiß - berichten.

(Schnitt von McCalls)

Bis dahin wünsche ich euch alles Gute und hoffe, ihr genießt den Herbst genauso wie ich: Eingemummelt in die (selbst genähte?!) Decke, Kakao in der Hand und dicke, weiche Socken an den Füßen. Herrlich!





Verlinkt bei: Freutag