Dienstag, 10. November 2015

Geschickt eingefädelt und süß gebacken

Alle paar Wochen packe ich mein Köfferchen - oder eher meine Handtasche - mit lauter hübschen Sachen voll und besuche Christina.

Hab ich euch schon von Christina erzählt?
Sie ist eine liebe Freundin und wir haben einen tollen Deal: sie - als Meisterkonditorin - bringt mir bei, wie ich aus ein bisschen Mehl, Zucker und Butter die tollsten Leckereien zaubern kann bei und ich helfe ihr dafür an der Nähmaschine (ich finde ja, ich steige dabei besser aus :) ).
Diese Abende sind dann immer ganz toll und ich gehe jedes Mal mit Brownie, Cheesecake, Torten und tausend guten Tipps nach Hause.
Weil es Sinn macht, dass sie gleich an der eigenen Nähmaschine lernt, treffen wir uns meistens bei ihr. (Außerdem muss sie dann die ganzen guten Geheimzutaten nicht quer durch die Stadt schleppen.)
Also nehme ich die wichtigsten Nähutensilien mit, die nicht jeder daheim hat:
  • meine schwere, gute Schneiderschere
  • ein Kreiderädchen zum Markieren
  • Garnfarben, die wir grade brauchen und die bei der Gastgeberin vielleicht nicht vorrätig sind
  • Maßband
  • Stecknadeln, die im Dunkeln leuchten
  • etc.
Und damit diese Kostbarkeiten nicht im schnöden Plasiksack in der Handtasche rumkugeln, habe ich ihnen einen kleinen Beutel genäht und bestickt.
Nicht kompliziert, nicht spannend, aber trotzdem so schön und edel. Und so praktisch. I like it!



Das Motiv ist von der Emblibrary und ich wollte es schon lange sticken.


Weil mit die Motive und das Material so gefallen habe, habe ich meinem Skizzenbuch eine dazu passende Hülle gegönnt.
Auch kein Lehrlings-Prüfungs-Meisterstück, aber ein Lieblingsstück, das mich nun oft begleitet.



Und hier die beiden nochmal im gemeinsam.



Unsere bisherigen Ergebnisse kann man sich übrigens auch sehen lassen.
Derzeitiger Stand:

 
Und weil heute Dienstag ist, werden wir neben unserer Näh- und Backsession die neue Nähshow auf VOX laufen lassen.

Habt ihr schon reingeschaut?
Ja, wahrscheinlich habt ihr das und euch in der ersten Woche auch schon eine Meinung gebildet, so wie ich.
Deswegen möchte ich hier heute auch noch kurz sagen, was ich daran gut und weniger gut finde.
Ich habe alle Staffeln der Vorlagen aus England geschaut und bin großer Fan der Sewing Bee (so wie wahrscheinlich viele von uns Nähbienen), aber deswegen sehen wir wohl die Show auch mit anderen Augen als viele Nicht-Näher, die momentan auf Facebook und in Foren darüber schreiben und auch lästern.

Also, ich sag euch mal, was ich gut finde:
  • Es gibt eine Nähshow im Fernsehen - juhuu
  • Die Teilnehmer sind gut ausgewählt und haben ganz unterschiedliche Stärken und Schwächen - ganz wie im normalen Leben
  • Ein Großteil des Konzepts hält sich an die Vorlage - das ist schön

Und was für mich Verbesserungspotential hat:
  • Es sind leider nur 2 Aufgaben pro Show - die dritte Aufgabe aus dem Original (das auf den Leib schneidern) fehlt mir...vielleicht kommt das ja später noch. Ich glaube, es wurde angekündigt, dass diese Aufgabe später noch kommt. Würde mich sehr freuen.
  • Für die beiden Aufgaben sind jeweils 2,5 Stunden Zeit, das ist für mich nicht ganz ausgewogen - im Original ist für die Upcycling Aufgabe weniger Zeit, manchmal nur 30 Minuten, eben angepasst an die Aufgabe. aber vielleicht ändert sich das auch noch.
  • Und die zweite Aufgabe ist im Original freier gestaltet und wird anonym durchgeführt - d.h. die Aufgabe ist meistens "mach was Cooles aus diesem hässlichen Teil" (und nicht "mach ein Oberteil für eine Szene-Party...wtf?!) UND die Jury weiß bei der Bewertung nicht, welcher Teilnehmer welches Stück gefertig hat 
Ihr seht also, meine Kritik bezieht sich immer auf den Vergleich mit dem Original. Würde ich die Show für sich alleine beurteilen, wäre mein Urteil wahrscheinlich milder und ich würde mich einfach nur über eine Nähshow im Fernsehen freuen :)

Was ich aber entzetzlich finde, ist die Werbeeinschaltung beim "Nachschauen" über voxnow.de.
DAS Rundum hier finde ich nun doch etwas übertrieben:


Ich bin gespannt, was heute Abend und die nächsten Wochen noch so bringen werden.

Was haltet ihr bisher von der Show?
 

Verlinkt bei: Creadienstag, CiA - Create in Austria 
Stoff:  Stoff-Müller
Stickdateien: Emblibrary

Kommentare:

  1. Das ist ja eine ganz wundervolle Idee, ihr lernt beide Neues und verbringt dabei auch noch Zeit miteinander, finde ich ganz, ganz toll! <3

    Zur Show: ich hab so ziemlich die gleichen Kritikpunkte wie du, bin schon etwas enttäuscht, muss ich sagen. Mich hat zusätzlich noch sehr geärgert, dass die Juroren hinterrücks blöde Sprüche abgelassen haben, das hätte echt nicht sein müssen.

    Na mal schauen, was sich heute tut, ich hab ja wenig Hoffnung, dass es noch besser wird...

    Glg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Dein Beutel und das Skizzenbuch sehen ja wirklich super aus - beim Backkurs könnte ich mich gleich anschließen, das gehört definitiv nicht zu meinen Stärken :-)

    Was geschickt eingefädelt angeht: Ich kann den Hype nicht so wirklich nachvollziehen. Finde es leider etwas fad gemacht - da passiert zu wenig bzw. wenn schon wenig passiert könnte es zumindest irgendwie lehrreich sein, sprich Tipps für Leute die ebenfalls gerne nähen oder ein Kleidungsstück ändern wollen.
    Liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen